Treffen der Region Süd-West

Erstmalig ohne ARTABANA-Gemeinschaften trafen sich am Samstag, den 2. März sieben Gemeinschaften der Region Süd-West, um die Strukturen der neuen Situation anzupassen. Als Ersatz für Dieter und dessen Aufgaben wurde Andreas (Frankfurt Rhein-Main) als „Koordinator“ gewählt. Neu zu wählen war auch (mindestens) ein weiterer Treuhänder. Unter den neueren Mitgliedern fanden sich schließlich Dieter aus Saar-Hunsrück und – sozusagen als Praktikantin – Petra von Frankfurt-City. Der Bundesvorstand war eingeladen und war mit Ute und Dirk vertreten. Seitens Georg wurde ein interessantes Gesundheitsthema eingebracht und intensiv diskutiert. Thema war „ketogene Therapien bei nicht ansteckenden Krankheiten wie Epilepsie, Krebs, Diabetes, Depression.“ Zum Schluss wurde bekräftigt, wie wichtig diese persönlichen Treffen für die regionalen Gemeinschaften seien.

—Werner K., Gemeinschaft Frankfurt-City

Sandra hat für das Newsletter-Team mit Ute vom Bundesvorstand über ihren Besuch beim Treffen der Region Süd-West, offene Türen, Potenziale und Spannungen gesprochen:

1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Andreas Stenger
Gemeinschaft Frankfurt Rhein-Main
1 Monat zuvor

Lieben Dank an euch beide für das informative Interview.